zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. November 2017 | 09:51 Uhr

Zwei Punkte gegen Leipzig

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eishockey-Oberliga: EHC Timmendorf überrascht den Spitzenreiter mit 4:3-Sieg nach Verlängerung

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2017 | 21:58 Uhr

In der Eishockey-Oberliga hat der EHC Timmendorf zwei überraschende Punkte gegen den bisherigen Spitzenreiter Icefighters Leipzig geholt. Die Ostholsteiner gewannen den ersten Vergleich auf eigenem Eis mit 4:3(1:0, 1:1, 1:2) Toren nach Verlängerung. Im Rückspiel zwei Tage später gingen den Timmendorfern beim 1:9(1:2, 0:1, 0:6) im letzten Drittel die Kräfte aus.

Die 356 Zuschauer rieben sich am Freitag verwundert die Augen. Der Favorit aus Leipzig begann zwar überlegen, doch Timmendorf kämpfte mit viel Herz und hielt das eigene Tor zunächst sauber. Es kam sogar noch besser, als Jason Horst kurz vor der ersten Pause die erste Überzahlsituation zum 1:0 nutzte.

Leipzig antwortete zu Beginn des zweiten Drittels mit dem Ausgleich, doch wenig später traf Kapitän Patrick Saggau zur erneuten Timmendorfer Führung. Der letzte Spielabschnitt war an Spannung nicht zu überbieten. Zunächst traf Cedric Montminy zum 3:1, doch die Sachsen fighteten zurück und erzielten nach dem Anschlusstreffer in der vorletzten Minute den 3:3-Ausgleich. Damit fiel die Entscheidung in der Overtime, die nur 30 Sekunden dauerte. Dann traf Petr Gulda zum umjubelten 4:3-Siegtreffer.

Zwei Tage später hielten die Timmendorfer in der Messestadt zwei Drittel lang die Partie offen. In den letzten 20 Minuten zollten die Gäste jedoch dem Kräfteverschleiß vom Freitagspiel Tribut. Die Leipziger erzielten sechs Treffer zum 9:1-Endstand.

Dennoch war Trainer Steve Pepin mit der Ausbeute von zwei unerwarteten Punkten gegen die Spitzenmannschaft aus Leipzig zufrieden. „Ich bin stolz auf die Spieler. Das gesamte Team hat kämpferisch alles gegeben.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen