Zwei Kochtöpfe – zwei Einsätze der Feuerwehr

Nur Entlüften musste die Feuerwehr gestern in Eutin.
Nur Entlüften musste die Feuerwehr gestern in Eutin.

von
31. August 2015, 15:46 Uhr

Gleich zwei Mal rückte die gesamte Eutiner Gemeindewehr zu Einsätzen aus, weil vermutlich Kochtöpfe auf eingeschalteten Herden standen und für Rauchentwicklung sorgten. Zunächst hieß es immer: Menschenleben in Gefahr.

In der Nacht zu Montag war das Seniorenheim auf der Wilhelmshöhe Einsatzort. Eine Bewohnerin hoch oben im dem sechsten Stock hatte einen Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Gestern hatte der Bewohner einer Wohnung in der Elisabethstraße 52 auch einen Kochtopf auf dem Herd vergessen. Er war aber gar nicht mehr in der Wohnung, als die Feuerwehr eintraf. In beiden Fällen wurden die Häuser durchlüftet. Die Elisabethstraße war kurzzeitig für die Löscharbeiten in dem Bereich gesperrt worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen