Eutin : Zwei Bäume auf dem Marktplatz müssen weg

shz+ Logo
Standfest oder nicht? Zwei Bäume auf dem Markt müssen weg, ihre Stämme sind nicht mehr kräftig genug.
Standfest oder nicht? Zwei Bäume auf dem Markt müssen weg, ihre Stämme sind nicht mehr kräftig genug.

Sie seien nicht mehr verkehrssicher, sagen Experten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
11. Juli 2019, 15:25 Uhr

Eutin | Zwei Apfelbäume auf dem Marktplatz müssen wegen mangelnder Verkehrssicherheit gefällt werden. Das teilte die Stadt Eutin mit. Nach einer baumbiologischen Begutachtung durch das Institut für Baumpflege Hamburg sind der Baum an der Ecke zur Königstraße und der Apfelbaum am „Tohuus“ von Fäule und Pilzbefall betroffen. Die Fällung soll im Laufe dieser Woche erfolgen. Das Institut hatte im Auftrag der Stadt alle zwölf Zierapfelbäume auf dem Marktplatz fachgerecht begutachtet und untersucht, heißt es dazu weiter. Anlass dafür bot ein bereits umgestürzter Baum in der östlichen Reihe. Dieser Baumstandort ist derzeit unbesetzt.

Keine ausreichenden Restwandstärken der Stämme festgestellt

Bei den zu fällenden Bäumen sind mit Hilfe von Bohrwiderstandsmessungen keine ausreichenden Restwandstärken der Stämme festgestellt worden, so dass bei ihnen, so die Experten, die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist. Acht weitere Bäume wurden als langfristig erhaltensfähig eingestuft, heißt es aus dem Rathaus. Zwei Apfelbäume auf der Nordseite wiesen bereits Anzeichen von Stockfäule in verschiedenen Stadien auf. Diese seien nur noch kurz- bis mittelfristig zu erhalten.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen