Zuschüsse für Stadtfest und Blues-Wettbwerb

von
27. Februar 2014, 18:30 Uhr

Kurzfristig wurden im neuen Haushalt noch 5000 Euro Zuschuss für die Blues Challenge und 6000 Euro fürs Stadtfest verankert. Entsprechende Anträge der Grünen und der SPD fanden in der Stadtvertretung Mehrheiten.

Christine Balzer (Grüne) begründete ihren Antrag zur Förderung der German Blues Challenge mit deren international ausstrahlenden Werbung für Eutin. Dem schlossen sich SPD, FDP und FWE an, die CDU stimmte gegen den Zuschuss.

Mühe mit einem Ja hatten die Christdemokraten auch bei der Förderung des Kinderflohmarktes und von Kleinkunst beim Stadtfest. Der Vorschlag der SPD, die dafür gedachten 6000 Euro mit einem Sperrvermerk zu versehen, führte dann zu einer einstimmigen Befürwortung, Hans-Georg Westphal (SPD) forderte mehr städtische Unterstützung für das Stadtfest.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen