Zum Weltkindertag in den Hansapark

Bärbel Baier.
Bärbel Baier.

von
16. September 2013, 00:33 Uhr

Der Deutsche Kinderschutzbund fordert zum Weltkindertag am kommenden Freitag (20. September) mehr Mitbestimmung für Kinder und Jugendliche. Zum Weltkindertag lädt der Kinderschutzbund Eutin die von ihm betreuten Kinder in den Hansapark nach Sierksdorf ein, teilte die Eutiner Ehrenvorsitzende Bärbel Baier in einer Pressemitteilung des Kinderschutzbundes mit.

Sie erinnert daran, dass am Sonntag Bundestagswahl ist. Dabei dürften Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zwar nicht wählen, aber die Wahl entscheide auch über ihre Zukunft.

Mit der Postkartenaktion des Deutschen Kinderschutzbundes Eutin „Wenn ich BundeskanzlerIn wäre…“ könnten Kinder und Jugendliche ihre Forderungen und Wünsche als Wahlprogramm nach Berlin schicken. Die Postkarte sei noch bis Ende September auch online auf www.dksb.de zugänglich.

Aber Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen ist nicht nur vor der Bundestagswahl ein wichtiges Thema. Aktuelle Studien zeigen, dass 65 Prozent der Kinder in ihrer Stadt oder Gemeinde mitbestimmen wollen. Leider haben 67 Prozent der Kinder das Gefühl, dass ihre Meinung bei wichtigen Entscheidungen nicht zählt.

Für den Eutiner Kinderschutzbund ist Partizipation von Kindern und Jugendlichen selbstverständlich, erinnert Baier. In der Einrichtung „Kita Kinderinsel“ sei die Spielplatzgestaltung/Außengelände als Beteiligungsprojekt geplant und umgesetzt worden. Ein Kinderrat treffe sich 14-tägig, um über alles zu sprechen, was die Kinder in ihrem Alltag betrifft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen