zur Navigation springen

Zum Schluss ging der HSG-Reserve die Puste aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die A-Jugendhandballerinnen der HSG Eutin II verloren ihre Auftaktbegegnung in der Kreisoberliga gegen den MTV Ahrensbök mit 15:26(7:13). Die Eutinerinnen zollten dabei nicht nur ihrer körperlichen Unterlegenheit, sondern auch ihrem kleinen Kader Tribut.

Durch Auslandsaufenthalt und Verletzungen fehlen derzeit mit Carolina Petau, Lisa Besser, Hannah Einfeldt und Carolyn Block gleich vier Stammspielerinnen. Trotz der Personalmisere schlugen sich die Gastgeberinnen zunächst achtbar und überzeugten spielerisch. Die Gastgeberinnen ließen aber zu viele leichte Gegentreffer aus dem Rückraum zu. Als
die Kräfte nachließen, war die klare Niederlage besiegelt. Für die HSG spielten Edwina Draheim, Michelle Mahlke, Jenny Groß (6), Julia Eitz (4), Nora Stange (3), Janett Paulauskas (2), Lena Stock, Sarina Sommer und Marleen Jalas.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen