„Zuiderdam“ erstmals in der Förde

Majestätisch: Die „Zuiderdamm“ läuft in die Förde ein.
Majestätisch: Die „Zuiderdamm“ läuft in die Förde ein.

von
16. Mai 2016, 17:39 Uhr

Der Schlepper „Bülk“ sprühte zur Begrüßung eine Wasserfontäne, als das holländische Kreuzfahrtschiff „MS Zuiderdam“ am Sonnabend erstmals in die Kieler Förde einlief. Das 285 Meter lange und 32 Meter breite Schiff der Holland-Amerika-Line befindet sich auf Ostsee-Törn. Bürgermeister Todeskino überreichte dem Kapitän beim Bordempfang die Erstanlaufplakette der Stadt Kiel.

Die „MS Zuiderdam“ lief bereits Ende 2001 in Italien vom Stapel. Sie schafft bei einer Maschinenleistung von 70  500 PS eine Geschwindigkeit von maximal 24 Knoten (44 km/h). Das Schiff verließ die Förde am Abend wieder, kommt aber am 7. Juni sowie am 19. Juni zur Kieler Woche zurück in die Förde. Übrigens: Die Reederei schickt auch einen Neubau nach Kiel. Am 30. Juni wird die „Koningsdam“ zur Jungfernfahrt in der Förde erwartet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen