Sierksdorf in Ostholstein : Zeugen gesucht: Nagel im Brötchen als Hunde-„Köder“ gefunden

Es wird davon ausgegangen, dass sich die Tat gegen Hunde richtet. Bisher ist offenbar kein Tier verletzt worden.

Avatar_shz von
25. Juni 2020, 12:18 Uhr

Sierksdorf | Ein Hausmeister der Panoramic Wohnanlage in Sierksdorf im Kreis Ostholstein entdeckte am Montag, 22. Juni, gegen 8 Uhr bei seinem Rundgang an einem Fußweg ein Brötchen, welches mit einem Nagel bespickt war.

Vier Zentimeter langer Pappnagel

Der Ostholsteiner zeigte den Polizeibeamten des Polizeireviers Neustadt den Fußweg, wo er das Brötchen mit dem Nagel gefunden hatte. Sie stellten das Brötchen mit dem vier Zentimeter langen sogenannten Pappnagel sicher. „Der Nagelkopf befand sich auf der Oberseite, die Spitze ragte leicht aus dem Boden des Brötchens heraus“, sagte ein Polizeisprecher.

Wahrscheinlich habe sich jemand über die Hinterlassenschaften der Hunde gestört und diesen „Köder“ ausgelegt, so der Sprecher weiter. Eine andere Ursache werde nach derzeitigem Erkenntnisstand ausgeschlossen. Weitere „Nagelbrötchen“ wurden nicht gefunden. Bisher sei offenbar noch kein Hund zu Schaden gekommen.

Polizei sucht Zeugen und mögliche Betroffene

Die Beamten des Polizeireviers Neustadt leiteten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein. Die Polizei ruft Hundebesitzer im beschriebenen Bereich zu besonderer Vorsicht auf und bittet Zeugen oder etwaige Betroffene sich per E-Mail an neustadt.pr@polizei.landsh.de oder unter 04561–6150 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert