Sturm über dem Norden : Zelt für „Life am Bischofssee“ vom Winde zerweht

Nur noch Trümmer ließ der Sturm vom Festzelt in Bosau.
1 von 1
Nur noch Trümmer ließ der Sturm vom Festzelt in Bosau.

Das Haus Schwanensee in Bosau hatte bereits ein Zelt für die kommende Saison aufgebaut. Zu früh. Es hielt dem Sturm nicht stand.

von
31. März 2015, 19:49 Uhr

Der Wucht von mehreren Orkanböen hielt heute am frühen Abend die Zeltanlage nicht stand, die Tage zuvor am Bosauer Haus Schwanensee für die Saisonveranstaltungen errichtet worden war. Das Großzelt wurde aus den Verankerungen gerissen und über den Parkplatz gefegt. Seniorchef Gerd Sacknieß berichtete: „Es gelang mehreren Helfern nicht, das Zeltgerüst am Boden zu halten. Da die Gestänge verbogen waren, ließ es sich auch nicht schnell genug demontieren. Erst als die Zeltbahnen mit Messern aufgetrennt wurden, konnten das Gerüst sowie der stehen gebliebene Zeltanbau zerlegt werden.“ Die geplante Veranstaltung am Ostersonnabend mit Osterfeuer und Musik am Bischofssee werde trotzdem stattfinden, ebenso das Kinderosterfeuer der DLRG Hutzfeld-Bosau am Ostersonntag.


 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen