zur Navigation springen

Zehn neue Babysitter in der Kartei der Familienbildungsstätte

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

An der Eutiner Familienbildungsstätte haben zehn Mädchen und ein Junge einen Babysitter-Kurs beendet. Die Teilnehmer möchten fit sein, wenn sie nach dem Kurs in den Familien zum babysitten gehen. Die meisten von ihnen haben schon Erfahrung im Umgang mit kleinen Kindern. Sie kommen aus Familien mit jüngeren Geschwistern, haben bei den Nachbarn auf Kinder aufgepasst oder bereits ihr Schulpraktikum in einer Krippe absolviert.

Den Babysittern wurden Kenntnisse in Erste Hilfe, die kindliche Entwicklung, Säuglingspflege sowie Beschäftigungs- und Spielangebote mit Kindern verschiedener Altersstufen vermittelt. Außerdem wurde auf besondere Gefahrensituationen hingewiesen und das Thema Aufsichtspflicht besprochen. Richtiges Verhalten in schwierigen Situationen, wie Trotzreaktionen und Einschlafschwierigkeiten bei Kindern, standen ebenfalls im Mittelpunkt der Ausbildung.

Zum Abschluss bekamen die Babysitter eine Teilnahmebestätigung und wurden in die Babysitterkartei der Familienbildungsstätte Eutin aufgenommen. Die Babysitter aus Eutin und Umgebung stehen zu unterschiedlichen Tageszeiten zur Verfügung und erhalten für ihre Tätigkeit eine zwischen Eltern und Babysitter zu vereinbarende Aufwandsentschädigung.

Die Vermittlung erfolgt über die Familienbildungsstätte Eutin (Telefon 04521/ 6858). Dort bekommen auch Eltern, die eine Betreuung ihrer Schützlinge brauchen, eine Liste der aktuellen Babysitter.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 00:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen