Zehn Kilometer Kabel gestohlen

von
21. September 2013, 00:36 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag (19. September) wurde aus dem Solarpark Cismar eine große Menge Stromkabel gestohlen. Zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag,
7 Uhr, durchtrennten die Täter sämtliche offen liegenden Stromkabel der Solarplatten fachmännisch und entwendet sie. Die
Kabel bestehen aus Kupfer und haben eine Länge von zwei bis 25 Meter. Insgesamt wurden etwa sieben bis zehn Kilometer Kabel entwendet. Das entspricht einem Gewicht von rund 350 Kilogramm. Der Wert der Kupferkabel liegt bei rund 10 000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04562/22000 an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen