zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 00:24 Uhr

Workshops der Jungen Union

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Workshops mit Themen wie „Islamischer Staat“, „Magersucht“ oder „Rhetorik“ (mit dem Themenschwerpunkt Stegreifreden) bietet die Junge Union (JU) bei ihrem Ostholstein-Seminar am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. November, in der Jugendherberge Scharbeutz an. Die Veranstaltung richtet sich an Teilnehmer von 14 bis 35 Jahren. Die Teilnahme kostet mit Übernachtung 35 Euro (ohne Übernachtung 20 Euro) einschließlich Vollverpflegung. Anmeldungen nimmt die JU per E-Mail an sebastian. schmidt@jush.de entgegen.

Adventssingen in Geroldkirche



Ein Adventskonzert findet am Sonntag (1. Advent), 30. November, ab 17 Uhr in der Geroldkirche Klingberg statt. Die Leitung haben die beiden Kirchenmusiker Lena Sonntag und Jan Weinhold.

Adventskonzert in der Basilika



Unter dem Motto „Komm, gesegnete Zeit – eine Reise durch Europa“ steht ein Adventskonzert und Weihnachtsliedersingen am Sonntag (1. Advent), 30. November, ab 17 Uhr in der Basilika Altenkrempe. Der Basilika-Chor unter Leitung von Gudrun Köppe singt Weihnachtslieder aus England, Spanien, Italien, Schweden und weiteren europäischen Ländern. Mit dabei sind Stücke von John Rutter, das bekannte Weihnachtslied „Stille Nacht“ in der Originalfassung von Joseph Mohr und eine Weise der Pifferari „Zu Bethlehem über’m Stall“. Lieder wie „Macht hoch die Tür“ bis hin zu „Feliz Navidad“ laden zum Mitsingen ein. Flötenmusik und Texte runden das Konzert ab. Der Eintritt ist frei.

Musizierstunde der Musikschule



Schüler aus verschiedenen Instrumentalklassen der Kreismusikschule geben am heutigen Donnerstag, 27. November, um 18 Uhr in der Europaschule (Poststraße 36) ein öffentliches Konzert. Das biete eine gute Gelegenheit, die Arbeit der Musikschule kennenzulernen, heißt es in der Einladung. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2014 | 14:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen