zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 00:03 Uhr

Wolfgang Ruge folgt auf Götz Hass

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Wolfgang Ruge hat sich im Sport in Ostholstein einen Namen gemacht. Der 55-Jährige ist im Fußballsport zu Hause. Und er kennt sich als ehemaliger Revisor der Sparkasse Holstein sehr gut mit Zahlen aus. Für den Kreissportverband (KSV) Ostholstein ist Ruge daher erste Wahl, er hat sich gegen 39 Mitbewerber durchgesetzt.

Als aktiver Fußballer hat Wolfgang Ruge das Trikot von Eutin 08, Phönix Lübeck und des Oldenburger SV getragen. Nach seiner aktiven Laufbahn wechselte er auf den Trainerstuhl und verbuchte dort ebenfalls beachtliche Erfolge. Aktuell ist er Trainer der SG Insel Fehmarn und kann sich mit seiner Mannschaft Hoffnungen auf einen Aufstieg in die Verbandsliga Südost machen.

Wolfgang Ruge lebt in Oldenburg, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Der gelernte Sparkassenbetriebswirt wird zum 1. Juli seine Einarbeitungszeit beginnen. „Ich möchte von den Erfahrungen von Götz Hass profitieren“, sagt Ruge, der ab 1. Oktober die Nachfolge antritt. Götz Hass hat das Amt des Geschäftsführers noch unter dem damaligen Vorsitzenden Fritz Latendorf am 20. September 1995 angetreten, der ihn damals „rekrutiert habe“. Er will aus familiären Gründen kürzer treten, will dem KSV Ostholstein aber erhalten bleiben. Er will beim Verbandstag Ende Mai in Pönitz als 3. Vorsitzender kandidieren.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Mär.2015 | 17:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen