Wo steckt der Sender? Fuchsjagd der Funker

Die Geheimnisse des Peilens veriet Horst Szyza den Kindern.Foto: hfr
Die Geheimnisse des Peilens veriet Horst Szyza den Kindern.Foto: hfr

Avatar_shz von
08. September 2009, 09:59 Uhr

Eutin/ | 26 Kinder folgten einer Einladung der Funkamateure des Deutschen Amateur Radio-Clubs MO2, die zum achten Mal im Rahmen des Ferienpasses eine "Fuchsjagd" im Schlossgarten organisiert hatten. Die Aufgabe lautete: Drei versteckte Sender mit Hilfe von Peilempfängern so schnell wie möglich zu finden.

Zuvor wurden die Kinder von Horst Szyza anhand eines in der Nähe versteckten Fuchses (Sender) in die Geheimnisse des Peilens eingeweiht. Dann gingen die Teilnehmer in Gruppen und im Abstand von fünf Minuten auf die Jagd, jeweils von einem Funkamateur begleitet. Nach dem Orten der Füchse und Lochen der Kontrollkarten galt es, schnell das Ziel zu erreichen. Alle Teilnehmer wurden vom Vorsitzenden Bernd Federow mit einer Urkunde und einem Preis belohnt, nachdem es zur Auswertung Kuchen und Getränke gegeben hatte.

.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen