zur Navigation springen

Wirtschaftsjunioren wollen die Vernetzung vorantreiben

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit Schwung sind die Wirtschaftsjunioren (WJ) Ostholstein in das neue Jahr gestartet: In einer Mitgliederversammlung wählten die jungen Unternehmer und Führungskräfte erneut Alexander Fritsche zum Kreissprecher. Es ist seine dritte Amtszeit

„Wir wollen die erfolgreiche Arbeit der vergangenen beide Jahre fortsetzen“, sagt der Abteilungsdirektor einer Privatbank. Die Wirtschaftsjunioren hätten die Vernetzung der Wirtschaft im Kreis Ostholstein vorangetrieben und dabei die besondere Struktur der Wirtschaft herausgestellt. „Über den prägenden Tourismus hinaus gibt es im ganzen Kreisgebiet hervorragende Industriebetriebe, die in Deutschland und auf der ganzen Welt zu den Marktführern zählen.“ Für ihn als Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren sei es eine wichtige Aufgabe, den Standort auch überregional zu vermarkten.

Die Vernetzung mit anderen Wirtschaftsjunioren-Kreisen im Norden hätten die Ostholsteiner ebenfalls ausgebaut. „Unser gemeinsam mit den Lübecker und Kieler Wirtschaftsjunioren organisiertes Golfturnier auf Gut Waldshagen gehört inzwischen in jeden Sportler-Kalender. Auch unsere jährliche Fachtagung zur festen Fehmarnbelt-Querung im Hansa-Park findet immer Interesse bei deutschen und dänischen Wirtschaftsjunioren“, so Fritsche. Die Kooperation mit der dänischen JCI Guldborgsund werde daher wieder ein Schwerpunkt der Arbeit sein.

Insgesamt sehe er die Wirtschaftsjunioren im Aufwind. Im Kreis Segeberg hätten junge Unternehmer und Führungskräfte Ende des vergangenen Jahres einen neuen Kreis gegründet und eine wichtige Lücke auf der Karte der Wirtschaftsjunioren geschlossen.

Die Ostholsteiner hatten den neuen Kreis auf dem Weg zur Gründung aktiv begleitet. Zudem seien auch die Bande zwischen den Industrie- und Handelskammern sowie den Wirtschaftsjunioren enger geworden. „Bei der Wahl zur Vollversammlung der IHK zu Kiel haben sich viele aktive und ehemalige Wirtschaftsjunioren durchgesetzt. Es freut uns, dass sich viele junge Unternehmer ehrenamtlich für die Wirtschaft und den Standort engagieren.“

Die Vernetzung mit der IHK sei für jeden Unternehmer wichtig. Daher wollten die Wirtschaftsjunioren mit gutem Beispiel vorangehen und sich stärker in der IHK-Arbeit engagieren.

Noch einmal ein Blick auf die Vorstandswahlen: Heiko Reck (Oldenburg) und Sven Schröder (Eutin) erhielten die gleiche Stimmenzahl, darauf verzichtete Schröder auf einen weiteren Wahlgang. Er wurde trotzdem vom Vorstand gebeten, in dem Gremium als „kooptiertes Mitglied“ mitzuarbeiten. Neu im Vorstand ist auch Alexander Setzer. Schatzmeisterin bleibt Wibke Jensen, Dr. Can Özren, Pressesprecher der IHK zu Lübeck, gehört als Geschäftsführer dem Vorstand an. Als neues Mitglied nahmen die Wirtschaftsjunioren Sebastian Krüger (Secra GmbH in Neustadt) auf.

www.wj-ostholstein.de


zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2014 | 18:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen