zur Navigation springen

„Wir müssen weg von der Wegwerfgesellschaft“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ab Januar müssen alle Haushalte bundesweit ihren Bioabfall – von der Kartoffelschale bis zum Kaffeefilter – getrennt sammeln. Viele Schleswig-Holsteiner machen das schon, die anderen bekommen in diesen Tagen eine zusätzliche Tonne vor die Haustür gestellt. Ob sie wollen oder nicht. „Wir wollen die Kreise dazu bringen, noch mehr Bioabfall über die Biotonne zu erfassen und hochwertig zu verwerten.
Wir müssen weg von der
Wegwerfgesellschaft“, erklärt Umweltminister Robert Habeck (Grüne). Laut „Kreislaufwirtschaftsgesetz“ müssen bis zum Jahr 2020 mindestens 65 Prozent des Mülls stofflich verwertet werden. Für die Eigentümerorganisation Haus & Grund ist das Drehen an
der Gebührenschraube. Es sei „Irrsinn und ein Systemfehler, wenn Bürger, die ihre Abfälle brav auf den Komposthaufen tragen, zur Strafe höhere Restmüllgebühren zahlen sollen“, sagt Verbandschef Alexander Blazek. Kommentar Seite 19

zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2014 | 15:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen