zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 00:35 Uhr

Winfried Eistert gewinnt Bronze im Quadrathlon

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Winfried Eistert vom Wassersportverein Plön Fegetasche (WPF) hat seine beiden Lieblingssportarten miteinander verknüpft. Seine Gleichung ging auf: Triathlon plus Kajak fahren gleich Quadrathlon. Bei der Weltmeisterschaft im thüringischen Suhl bewies er über die Mitteldistanz mit den Teilstrecken 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 8 Kilometer Kajak fahren und und 10 Kilometer Laufen seine Ausdauer. Er belegte in der Altersklasse M40 den dritten Platz.

Der Vierkampf habe sich seit Anfang der achtziger Jahre stetig entwickelt, berichtet Eistert. Nach dem Schwimmen in dem Ratscher Bergsee, eine kleine Insel diente als Wendepunkt, wechselte Eistert als Zweiter auf die Radstrecke. Hier waren 400 Höhenmeter zu bewältigen. Er lag auf dem dritten Platz, als es auf die Kajakstrecke ging. Der enge, etwa 1,2 km lange Dreieckskurs, der sieben Mal zu umfahren war, verlangte den Sportlern viel ab. Starker Wind, hohe Wellen und weitere Wellen, die die ständig neu einfahrenden Kajaks produzierten, erforderten einen hohen Kraftaufwand. „Beim Kajakfahren konnte ich meine eigentliche Stärke nicht wie gewohnt einsetzen, wahrscheinlich hatte das Radfahren doch zu viel Substanz gekostet“, meinte Eistert. Trotzdem ging er als Zweitplatzierter auf die abschließenden vier Laufrunden a 2,5 km. Auch diese Strecke war sehr selektiv. Winfried Eistert musste zu Beginn der dritten Runde sein Lauftempo drosseln, da er mit Wadenkrämpfen zu kämpfen hatte. Als ihn der spätere Vize-Weltmeister der Klasse M40 am Ende der dritten Runde überholte, fehlte Winfried Eistert die Energie.

Er ist aber mit dem dritten Platz hinter dem Favoriten Steffen Burckardt aus Preetz und dem Ungarn Laslo Szabo zufrieden, zumal die WM in Suhl sein erster Quadrathlon war. Bisher hatte Winfried Eistert in der Region lediglich an Triathlonwettkämpfen teilgenommen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen