Eutin : Wieder Ziel von Vandalismus

dtkie76i7ii
Foto:
1 von 2

Zweimal wurde sie abgefackelt, als sie noch reetgedeckt war. Die neue, mit Ziegeln gedeckte Schutzhütte am Bebensund ist wieder Ziel von Zerstörungswut geworden.

von
18. Juli 2017, 16:00 Uhr

Die Schutzhütte am Bebensundweg wurde zweimal durch Brandstiftung zerstört, im Mai am Standort zwischen Bebensundbrücke und Freibadeanstalt neu errichtet. Und jetzt ist die Holzhütte erneut Objekt sinnloser Zerstörungswut geworden, wie OHA-Leser Peter Beuermann am Wochenende entdeckt hat. „Die Hütte war wohl zu schön. Das hat jemanden gestört und deshalb eine kleine Änderung vorgenommen“, sagte der Eutiner sarkastisch.

Unbekannte haben einen Teil der Giebelverkleidung zerstört. „Das ist sehr ärgerlich“, sagte Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt gestern. Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt würden sich noch in dieser Woche an die Reparatur der Hütte machen, kündigte Stein-Schmidt an.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen