Wettkämpfe der Bundesliga

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
15. November 2018, 11:45 Uhr

Für einen Höhepunkt des Schießsports sorgt der Schützenverein Olympia 72 Börm/Dörpstedt morgen (17. November) ab 15.30 Uhr in der Geestlandhalle Kropp: Sechs Luftgewehrmannschaften der 1. Bundesliga kämpfen um Punkte. Dabei ist die amtierende Deutsche Meisterin, die Schützenbruderschaft Freiheit aus dem Harz, der als Trainer der Eutiner Olympiasieger Christian Klees zur Seite steht.
Für Börm/Dörpstedt, einziger Bundesliga-Vertreter Schleswig-Holsteins, geht es nach der sechsten von elf Begegnungen langsam darum, Punkte zu machen. Mit 0:12 steht die Fünfermannschaft am Tabellenende. „Wir haben die SSG Kevelaer als direkten Gegner neben uns, immerhin mit 8:4 Tabellenvierter“, sagt Christian Hirsch, der durch seine Einsätze beim Schützenverein Malente in Ostholstein einer großen Fangemeinde bekannt ist. Zum Team des SV Olympia 72 gehören auch Sara Grewe und Marco Falkenhagen, beide mit Erfolg über lange Zeit für die Malenter in der 1. Armbrustliga eingesetzt. Hirsch bangt mit Blick auf die restlichen Begegnungen um den Klassenerhalt. „Ein Abstieg wäre für den Luftgewehrsport des Norddeutschen Schützenbundes schade.“ Die Eutiner Sportschützen waren 2002 auch nur ein Jahr in der Bundesliga. In Kropp treten im ersten Wettkampf um 15.30 Uhr die SB-Freiheit-Schützen gegen Wissen an. Um 17 Uhr folgt die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten SG Menghausen gegen den Siebten, SV Wieckenberg. Und um 18.30 Uhr wird sich SV Olympia 72 mit Kevelaer messen. Jugendliche haben freien Eintritt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen