Wettbewerb der Nachwuchspferde

Marco Bühning  siegte bei der schweren Dressurprüfung St. Georg.
Marco Bühning siegte bei der schweren Dressurprüfung St. Georg.

Am Freitag wurden die sommerlichen Temperaturen zur Herausforderung für Tier und Reiter bei den Eutiner Turniertagen

shz.de von
13. Juli 2018, 14:09 Uhr

Die Eutiner Turniertage sind in voller Fahrt. Bereits am Donnerstag begann das Pferdesportereignis des Ostholsteiner Reitvereins (ORV) Malente-Eutin auf dem Turniergelände an der B76.

Die sommerlichen Temperaturen haben aber aber vor allem in den Dressuren ihren Tribut bei den Startzahlen gefordert. Einige Reiter haben zur Schonung ihrer Pferde nicht alle Starts wahrgenommen. Andere sind durch die anstehende Gerstenernte nicht dazu gekommen, an den Start zu gehen. Auch die Böden der Turnierplätze forderten die besondere Aufmerksamkeit der Organisatoren. „Trotz der Austrocknung wollten wir den Reitern den bestmöglichen Untergrund bieten“, sagte ORV-Pressesprecher Florian Auer.

Der Donnerstag stand traditionell im Fokus der Profis und Nachwuchspferde. Auf dem Hauptplatz fanden ab 9 Uhr die Springpferdeprüfungen statt. Abgerundet wurde der Tag für die Springreiter mit einer Youngster-Springprüfung der Kl. M*, die Lokalmadadorin Katharina Adam (RFV Lensahn) auf Sirus A mit einer fehlerfreien Runde und knapp zwei Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnte.

Auf den Dressurplätzen fand zur gleichen Zeit die erste Wertung der Final-Tour der Klasse S* statt, die in zwei getrennten Abteilungen ausgerichtet wurde. Die besten Reiter beider Abteilungen qualifizierten sich mit Ihrem Ergebnis für den am Freitag stattgefundenen St. Georg, einer ebenfalls schweren Dressurprüfung der Kl. S*. Hier siegte mit Marco Bühning (RV Fredenbeck) auf Riva del Garda mit 791 Punkten und damit 50 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Falk Stankus (PSFV Süseler Baum).

Für die Springreiter standen am Freitag diverse Prüfungen der Klassen M+ und S* auf dem Programm. Um
8 Uhr begann der Tag
für die Springreiter mit ei-ner Youngster-Springprüfung der Kl. M*, in der sich Jacqueline Reese (RSV Looper Holz) auf Dakota den ersten Sieg des Tages sichern konnte.

Für das spannende Punktespringen der Klasse S* während der Mittagszeit hatten sich 23 Reiter in die Starterliste eintragen lassen. Am Ende konnte sich Daniel Ostendorf (RG Böbs) sowohl über den Sieg mit seinem Pferd Naomi, als auch dem dritten Platz mit Queneera freuen. Der zweite Platz ging an Sven Gero Hünicke (Fehmarnscher RRV) auf Sunshine Brown.

Der Tag endete mit einer Springprüfung der Klasse M* für Reiter der Leistungsklassen Drei und Vier. Diese gewann Frank Werner (RV Lütjenburg-Mühlenfeld) auf Cody mit einem fehlerfreien Ritt in 55,75 Sekunden. Heute beginnt das Turnier wieder um 8 Uhr auf den drei Dressurplätzen parallel mit einer Dressurreiterprüfung der Kl. A und auf dem Springplatz mit einer Stilspringprüfung der Kl. A*.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen