Werner Süß bleibt an der Spitze des Unternehmensverbands

Bleibt im Amt: UVOH-Vorsitzender Werner Süß (links) mit Geschäftsführer Hannes Wendroth.
Bleibt im Amt: UVOH-Vorsitzender Werner Süß (links) mit Geschäftsführer Hannes Wendroth.

shz.de von
08. März 2018, 17:51 Uhr

Leichtes Spiel hatte der Geschäfsführer des Unternehmensverbands Ostholstein-Plön (UVOH), Hannes Wendroth, am Mittwoch bei der Jahresversammlung im Foyer der Sparkasse Holstein. Bei den Vorstandswahlen konnte er en Block abstimmen lassen. Gegenüber dem alten Vorstand gibt es lediglich eine Veränderung. Axel Guttmann von der Firma Gollan ist neues Mitglied. Das Präsidium bleibt unverändert: Ihm gehören weiterhin der Vorsitzende Werner Süß und sein Stellvertreter Karsten Kahlke an sowie Hans-Ingo Gerwanski und kraft seines Amtes als Geschäftsführer Hannes Wendroth.

„Grundsätzlich einverstanden“, zeigte sich Süß mit den bisher gezeigten Aktivitäten und Ergebnissen der neuen Landesregierung, zu der man eine konstruktiv-kritische Distanz wahren wolle. Der Besuch durch Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) beim anschließenden Jahresempfang (siehe obiger Bericht) sei Ausdruck der Wertschätzung der Arbeit des UVOH, die bis nach Kiel reiche. Ostholsteins Landrat Reinhard Sager lobte den UVOH als Bestandteil der erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung im Kreis. Mit 350 Mitgliedern, die 15 000 Beschäftigte vertreten, sei der Verband die größte freiwillige Interessenvertretung der Wirtschaft in der Region.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen