„Werkstatt der Engel“ sucht neuen Veranstalter

Das Schlossambiente war das Besondere der Verabstaltung.
Foto:
1 von 1
Das Schlossambiente war das Besondere der Verabstaltung.

shz.de von
04. Mai 2017, 11:00 Uhr

Der über die Grenzen Eutins hinaus bekannte Weihnachtsmarkt „Werkstatt der Engel“ sucht einen neuen Veranstalter. Marcus Gutzeit, der die Rechte an der Veranstaltung besitzt, teilte gestern mit, dass er diese traditionsreiche Veranstaltung in neue Hände geben möchte. „Meine Mitarbeiter und ich schaffen das neben den beiden Gastronomien nicht“, begründete Gutzeit seine Entscheidung. Es brauche eine Person oder ein Team, die sich mit Herzblut und Liebe um die Veranstaltung kümmern könne, so Gutzeit. In diesem Jahr soll auch wieder das zweite Obergeschoss des Schlosses zur Verfügung stehen, das hatte im vergangenen Jahr zu Kritik bei den Gästen geführt, die das Schloss als Veranstaltungskulisse vermissten.

Gutzeit selbst hatte vor einem Jahr die Rechte der Veranstaltung von Claudia Falk abgekauft, sie veranstaltet gemeinsam mit Ulfert Georgs Eutins neues Stadtfest im August (wir berichteten).

Die Anmeldungen von Kunsthandwerkern und Ausstellern für dieses Jahr laufen bereits ein, Gutzeit selbst hofft jetzt auf Interessenten, die die Veranstaltung für Eutin weiterführen. „Ich werde es in diesem Jahr nicht mehr können“, sagte Gutzeit.

Per Köster, Chef der Eutin GmbH: „Es wäre toll, wenn sich jemand findet. Das ist schließlich der einzige richtige Weihnachtsmarkt, den Eutin hat.“ Die Eutin GmbH könne das neben dem Seeparkfest, dem Lichtergarten, Wochenmarktjazz und Vielerley Feierey nicht stemmen – „unsere Kapazitäten sind erschöpft“, so Köster auf Nachfrage.



Interessenten können sich unter info @schlosskueche-eutin.de melden


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen