Weniger Streit mit dem Kind – „Eine echte Hilfe für Eltern“

Oft unterschätzt: Die Vorbildfunktion von Eltern – auch Thema im Kursus.
Oft unterschätzt: Die Vorbildfunktion von Eltern – auch Thema im Kursus.

Avatar_shz von
07. März 2018, 00:22 Uhr

„Ich zähl’ bis drei, sonst...“ – ja was eigentlich? Alle Eltern kennen Situationen, in denen sie etwas daran hindert, gelassen auf eine Konfliktsituation mit ihrem Kind zu schauen und eine gute Lösung für beide Seiten zu finden. Erziehung sollte weder Diktatur noch Machtkampf sein – auch in stressigen oder anstrengenden Entwicklungsphasen gibt es Möglichkeiten, Konflikte ohne Tränen zu lösen.

Welche das sein können und was eigentlich schon alles in Eltern schlummert und nur wieder wachgerüttelt werden muss, zeigen die Kursleiterinnen Nanette Thonigs und Claudia Abratis bei „Starke Eltern – starke Kinder“. Der nächste Kursus startet am 12. März und richtet sich an alle Eltern, die Lust haben ihr Selbstvertrauen und ihre Erziehungsfähigkeit zu stärken und die eigenen Erziehungsvorstellungen bewusst zu machen. „Es gibt nicht das klassische Erziehungsrezept, aber zahlreiche Anregungen und Informationen, die Müttern und Vätern helfen, ihren Familienalltag gelassener zu gestalten. Sie stärken das Selbstbewusstsein von Eltern und Kindern, zeigen gute Wege zur Konfliktbewältigung auf und bieten Raum zum Austausch mit anderen Eltern“, sagt Nanette Thonigs.

„Mir hat es damals sehr geholfen zu wissen, dass viele meiner Probleme typische für das Alter meines Kindes waren. Dank des Austausches und des Kurses wurde mir wieder bewusst, was mir wichtig ist für mein Kind“, sagt eine frühere Teilnehmerin auf Nachfrage. Typische Alltagskonflikte entspannten sich danach. Eine andere Mutter schildert, wie wichtig ihr die Gruppenarbeit war: „Wir lernten im Kursus auch voneinander. Und vor allem, dass Kinder Orientierung und Grenzen brauchen und einfordern. Kein heute Hüh und morgen Hott. Es kann anstrengend sein, das immer durchzuhalten aber am Ende ist es besser für uns alle“, erklärt eine zweifache Mutter, die ebenfalls schon den Kursus besuchte. Ein Vater sagte auf Nachfrage: „Die Atmosphäre mit den Kursleiterinnen war von Anfang an vertraut. Man kann seine eigenen Erfahrungen mit einbringen und der Austausch mit anderen ist sehr positiv. Ich kann den Kursus nur allen empfehlen.“

Ob alleinerziehend, mit einem oder vielen Kindern – im Kursus sind alle Eltern willkommen, denn jeder bereichert mit seinen Erfahrungen und Herausforderungen, sind sich die Kursleiterinnen einig.

Wer Nachfragen hat oder sich noch kurzfristig für einen Kursus neun Mal montags von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Familienbildungsstätte (Dunckernbek 1, Eutin) anmelden möchte, meldet sich unter 04521/6858.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen