Corona : Weniger akute Fälle in Ostholstein, aber mehr in der Klinik

Es scheint so, als ob der Enkel wegen der Maske seines Großvaters so entsetzt schaut. Die Maskenpflicht bleibt auch an der Promenade in Timmendorfer Strand bestehen, wo die Skulptur „Opa und Kind“ von Sven Backstein zu finden ist.
Es scheint so, als ob der Enkel wegen der Maske seines Großvaters so entsetzt schaut. Die Maskenpflicht bleibt auch an der Promenade in Timmendorfer Strand bestehen, wo die Skulptur „Opa & Kind“ von Sven Backstein zu finden ist.

Gegenüber dem Montag vor einer Woche ist der Inzidenzwert von rund 35 auf auf rund 25 gesunken.

Avatar_shz von
30. November 2020, 19:33 Uhr

Eutin | Kleiner Lichtblick: Die Zahl der aktuellen Corona-Fälle im Kreis Ostholstein ist am Montag im Vergleich zur Vorwoche deutlich gesunken. So verzeichnete das Gesundheitsamt noch 57 Fälle, während es am vergangenen Montag noch 164 waren. Von einem auf fünf Fälle ist dagegen die Zahl der Corona-Patienten gestiegen, die im Krankenhaus behandelt werden.

522 Menschen in Quarantäne

Die Zahl der Fälle seit Ausbruch der Pandemie ist auf 602 (552) gestiegen. Als genesen gelten 545 (388) Infizierte. In Quarantäne waren am Montag 522 (393) Menschen. Unverändert ist mit drei die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen. Der sogenannte Inzidenzwert – die Zahl der Fälle der vergangenen sieben Tage auf 100.000 Einwohner – ist laut RKI gegenüber der Vorwoche von 34,9 auf 24,9 gesunken. Zur Zahl der Neuinfektionen machte der Kreis keine Angaben.

Drei Neuinfektionen im Kreis Plön seit Sonnabend

Der Kreis Plön verzeichnete seit Sonnabend drei Neuinfektionen (Stand 14.45 Uhr). Die Zahl der aktuellen Fälle ist im Vergleich zur Vorwoche von 28 auf 33 leicht gestiegen. Im Krankenhaus waren gestern 5 (8) Corona-Patienten. Die Gesamtfallzahl stieg auf 326 (303). Als genesen gelten 285 (267) Betroffene, in Quarantäne waren 141 (149). Die Zahl der Verstorbenen hat sich mit acht nicht geändert.

Auch mobile Impfteams geplant

Unterdessen laufen in Ostholstein die Vorbereitungen für den Aufbau von drei Impfzentren. Bis zum 15. Dezember sollen diese, wie berichtet, im ehemaligen Sky-Markt in Eutin, im Jugendhilfehaus Lensahn und im alten Amtsgericht in Bad Schwartau eingerichtet sein. Zusätzlich zu den Impfzentren werde es mobile Impfteams geben, teilte der Kreis mit. Geimpft werde nur, wer einen Termin habe. Vor Ort sei keine Terminvereinbarung möglich. Über das Anmeldeverfahren informiere das Land.

Maskenpflicht bleibt bestehen

Unterdessen wiesen die Kreise Ostholstein und Plön darauf hin, dass die Maskenpflicht an belebten Orten bestehen bleibe. Neben den von den Kreisen festgelegten Fußgängerzonen und Promenaden, an denen seit November eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist, hatten etwa Eutin und Plön Bahnhofsbereiche, Discounter-Parkplätze und weitere Straßenzüge ergänzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen