Wein-Lesen mit Wolfgang Griep

In die Rolle des Alexander von Humboldt schlüpft Wolfgang Griep.
In die Rolle des Alexander von Humboldt schlüpft Wolfgang Griep.

von
20. Oktober 2017, 11:00 Uhr

„Wein-Lesen“: Das sind kleine Geschichten bekannter und unbekannter Autoren, die nicht immer vom Wein handeln, aber witzig und amüsant sind, vorgetragen von Dr. Wolfgang Griep. Am Donnerstag, 2. November, um 19.30 Uhr im Kleinen Salon des „Weingeistes“ im Alten Küchenhaus geht diese Reihe ins zwölfte Jahr. Zu den Geschichten kommen Informationen und Anekdoten aus dem Leben ihrer Verfasser, und dazu gibt es ein gutes Gläschen Wein, denn Wein und Literatur gehören ja seit langem unzertrennlich zusammen. Für Robert Gernhardt beispielsweise war der Rebensaft ein wichtiges Arbeitsmittel: „Denn ich brauche pro Gedicht grad ein Flascherl und mehr nicht“, erklärte er kategorisch. Eine Kartenreservierung (15 Euro Eintritt) ist erforderlich und unter Telefon 04521/776062 möglich.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen