Weihnachtsmarkt für Eutin geplant

Avatar_shz von
28. November 2018, 14:57 Uhr

„Eutin braucht als Kreisstadt doch auch einen schönen Weihnachtsmarkt“, warb Claudia Falk für ihre Idee, im nächsten Jahr an der neugestalteten Stadtbucht einen solchen zu veranstalten. Falk, bekannt als Stadtfestveranstalterin und von der Werkstatt der Engel, die jahrelang im Eutiner Schloss stattfand, stellte im Hauptausschuss am Dienstagabend einen Antrag für 10 000 Euro für den ersten Weihnachtsmarkt Eutins an der Stadtbucht, den sie mit lebendiger Krippe, schöner Atmosphäre, ausgewählten Kunsthandwerkern und Aktionen für Familien an einem Adventswochenende 2019 plant (wir berichteten). Der Ausschuss vertagte die Entscheidung auf die nächste Sitzung am 4. Dezember. „Die Tendenz war durchaus positiv“, sagte Falk anschließend. Malte Kuhr (CDU): „Ich fühle mich gerade wie bei ‚Höhle der Löwen‘. Man muss auch mal risikobereit sein und sie haben schon beim Stadtfest gezeigt, was sie können.“ Bürgermeister Carsten Behnk dankte Falk für die Idee und den Mut und riet den Fraktionen: „Versuchen sie es mal.“ Uneins waren die Ausschussmitglieder unter anderem darüber, ob die Summe mit Sperrvermerk bewilligt werden sollte. Grüne: „Wenn sie schon versucht Sponsoren zu akquirieren und wir sagen dann im Frühjahr ‚April, April‘ hat sie Arbeit gehabt und es hat eine falsche Außenwirkung.“ Der Gedanke, die Stadtbucht zu bespielen, gefiel allen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen