Weihnachtsdorf mit Wikingern

Freuen sich auf das Weihnachtsdorf: (von links) Lana Tamara Meier, Julia Freese, Michelle Gerhardt, Arne Niels, Maiken Carstens (beide vom CJD) und Bettina Girschkowski.
Foto:
Freuen sich auf das Weihnachtsdorf: (von links) Lana Tamara Meier, Julia Freese, Michelle Gerhardt, Arne Niels, Maiken Carstens (beide vom CJD) und Bettina Girschkowski.

Die Veranstaltung an diesem Wochenende im Malenter Kurpark so groß wie nie zuvor / Über 50 Hobbyaussteller und Vereine sind dabei

shz.de von
28. November 2013, 00:33 Uhr

Mehr als 50 Hobby-Aussteller und Vereine werden beim „6. Malenter Weihnachtsdorf“ am kommenden Wochenende, 30. November und 1. Dezember, ihre Waren anbieten. „Die Nachfrage war so groß, dass wir erstmalig einen weiteren Raum im Haus des Kurgastes öffnen werden“, berichtet Organisatorin Bettina Girschkowski. Damit seien nun alle Platzmöglichkeiten ausgeschöpft.

Und über noch eine Premiere freut sich Julia Freese, Vorsitzende des veranstaltenden Vereins „Freunde des Kurparks“. Im Rahmen einer länderübergreifenden Produktschulen-Partnerschaft werden Jugendliche aus Deutschland und Dänemark an den Kaminhäusern im „Unterdorf“ ein internationales Wikingertreffen feiern. Etwa 50 Teilnehmer von zwei dänischen Produktschulen, deren Partnerschule im Malenter CJD sowie dem Jugendaufbauwerk Koppelsberg und dem Verein „Walk“ aus Dannau sorgen für Mitmach-Aktionen. So können Besucher etwa bei der Produktion eines Bootes mit anpacken, kleine Insekten-Hotels selbst zusammenbauen oder eigenes Wikinger-Brot backen.

Im „Oberdorf“ des stimmungsvoll illuminierten Kurparks und im Haus des Kurgastes werden an geschmückten Ständen ideenreiche, kreative und kunsthandwerkliche Arbeiten wie Schwippbögen, Gestecke, Kränze, Anhänger, Tücher, Taschen, Tischdecken und außergewöhnliche Wohnaccessoires angeboten. Und auch der Weihnachtsmann wird schon einmal nach dem Rechten schauen.

Mit Grünkohl vom Landgasthof Kasch, mit Wildbratwurst vom Hegering Malente und einer Erbsensuppe vom DRK kommen die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz. Kuchen, Torten und Gebäck serviert das Bauernhof-Café Radlandsichten. Tradition ist es auch mittlerweile, einen Punsch bei der Alt-Herren-Liga des TSV Malente – mit oder ohne Schuss – zu genießen.

Die musikalische Gestaltung übernehmen „Mayk“ aus Kiel mit Gitarrenmusik und Gesang, die Bläser vom Hegering Malente und die Musikhochschülerin Katharina Schwerk, die aus ihrem Weihnachtsprogramm singt.

> Das „Malenter Weihnachtsdorf“ ist am Sonnabend von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen