Feuerwehr Neukirchen : Wehrführer Walter sorgt sich um den Nachwuchs

Günter Bild (links) ehrte Harld Stoltenberg für  langjährige Zugehörigkeit in der Feuerwehr.
2 von 2
Günter Bild (links) ehrte Harld Stoltenberg für langjährige Zugehörigkeit in der Feuerwehr.

Mit der einstimmigen Wahl von Martin Walter ist das Amt des Ortswehrführers bei der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen wieder besetzt.

Avatar_shz von
24. Januar 2011, 11:30 Uhr

Neukirchen | Allerdings macht die schwache Mitgliederstärke von zurzeit 12 Aktiven den Verantwortlichen weiter große Sorgen. Laut Vorschrift der Feuerwehr-Bedarfsplanung müssten in Neukirchen 27 Feuerwehrleute einsatzbereit sein. Die Gemeinde Malente und der Wehrvorstand haben sich auf 18 Aktive als Minimun geeinigt. Bürgermeister Michael Koch kündigte weitere Klärungen rund um den Bedarfsplan an.

Immerhin: Mit fünf beitrittswilligen Personen ist der Neukirchener Wehrvorstand im Gespräch. "Zwei haben schon unterschrieben", betonte Martin Walter; er zeigte sich zuversichtlich, die Lücken bald auffüllen zu können. "Sprecht Eure Mitbürger an und werbt für die Feuerwehr", motivierte Gemeindewehrführer Günter Bild seine Kameraden.

"Es sieht schlecht aus mit den Wehren im Land", sagte Kreiswehrführer Ralf Thomsen. Von den 135 Freiwilligen Feuerwehren in Ostholstein gebe es zwölf mit nicht mehr als elf Aktiven, 13 hätten unter 17 Einsatzkräfte, bei 19 Wehren rückten 18 bis 20 Blauröcke bei Feueralarm aus. 53 Ortswehren nähern sich laut Thomsen mit 21 bis 26 Kräften den gewünschten Vorgaben. Lediglich 50 Feuerwehren könnten mehr als 27 Aktive vorweisen.

Außer zwei Sicherheits wachen hatte die Ortswehr Neukirchen 2010 keine Einsätze. Die Mitglieder beteiligten sich bei verschiedenen Veranstaltungen im Dorf, absolvierten 22 Dienstabende sowie auf Kreis- und Gemeindeebene zwei Lehrgänge. Mit Blick auf das einzige, inzwischen 26 Jahre alte Fahrzeug avisierte Bürgermeister Michael Koch eine "Neulieferung" voraussichtlich im Juli.

Schriftführerin Ines Dohm wurde zur Hauptfeuerwehrfrau (drei Sterne) befördert. Für seine 50-jährige Zugehörigkeit zeichnete Günter Bild Harald Stolenberg aus, Martin Walter wurde für 30 Jahre Wehrtreue geehrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen