Ascheberg : Wehr und DRK rücken zusammen

shz+ Logo
Die Vertreter der vier Wehren und der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost freuen sich auf die zukünftige, enge Zusammenarbeit: (von links) Jürgen Bustorf (Ortswehrführer Dörnick), Andreas Lochmann (stv. Ortswehrführer Dersau), Wolfgang Kruse (stv. Ortswehrführer Dörnick), Susanne von Rabenau (DRK-Blutspendedienst), Michael Struß (Ortswehrführer Ascheberg), Martin Herzog (Ortswehrführer Nehmten), Jan Müller (stv. Gemeindewehrführer Ascheberg).
Die Vertreter der vier Wehren und der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost freuen sich auf die zukünftige, enge Zusammenarbeit: (von links) Jürgen Bustorf (Ortswehrführer Dörnick), Andreas Lochmann (stv. Ortswehrführer Dersau), Wolfgang Kruse (stv. Ortswehrführer Dörnick), Susanne von Rabenau (DRK-Blutspendedienst), Michael Struß (Ortswehrführer Ascheberg), Martin Herzog (Ortswehrführer Nehmten), Jan Müller (stv. Gemeindewehrführer Ascheberg).

Wehren aus Ascheberg, Dörnik, Dersau und Nehmten übernehmen die Schirmherrschaft für gleich fünf Blutspendeaktionen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von
12. Februar 2019, 14:24 Uhr

Ascheberg | Vier Feuerwehren übernehmen die Schirmherrschaft für gleich fünf Blutspendeaktionen in Ascheberg. Die Blutspendetermine sind mittwochs (13. März, 15. Mai), 31. Juli und 2. Oktober) sowie am Freitag (27. D...

gcesAbreh | riVe uheernFweer renneembhü dei mcrcthrsahfehirS frü lecgih ffnü kttnelepienaoBnuds ni bAc.gerseh iDe Bnmerepltdtusenei insd mhctsowti .(13 rz,äM 1.5 )a,Mi .31 iJul nud .2 roktOeb) oisew ma aeFrtgi 72.( beDer)zme wjlseei onv 16 bis 390.1 Uhr mi ruesehawretehuägrFe begcrsheA ni daLegnaner .81

sBgnila hneüebnarm ni hrgeAecsb dei etinemrclanehh linrHneeenf dun ferHle sde KRrrsieOenDsvt- mu tmleHu ,Rniare iecelgigihzt drgiEeietmlnh der srheecbegAr rheW, itm ivle tmneEngaeg edi Bengeruut dun guritnweB dre drnu 07 nrepeSd rop ltesntemir.uBndpe ahNc erd öfgAnusul der esbregAcehr Orrpsgptue, mrnieümtb nnu dei wiFilgeeirl eerrwhFue ied echrtrmaSshirhfc rüf dei edRps-lueDBntK. Dei irev nrehWe asu bhcAgr,see ,Drnciök saDure ndu eeNhmtn snergo mmeaignes itm grlefinwliei lreeHnf sau hnier eneidGemn für,da dsas die nnserdettmepeliBu mti rnenrctdepsehe rupnuSeetndgeber chau fkzgüiutn egläwsethteir erwne.d Im clhsWee meünnehber eisjewl edi denmaraeK eneri Whre ide rrüdheufFgen rfü eenni tm,nseBipldernetu dre nnda oetnhgw nsepsfoleoril nmeimseag tmi dne Mrintaibeert sed uietpelndBnessdtse soOdr-Nt sgrioretian dwir.

rWi hofefrne usn ein tiovpsise gaSinl üfr edi nagez  .eGegdn

imBe etrsne dpenSnietemr im reeergshAbc eserwuhehetraäreFug ma 3.1 äMrz ntnüeuztetsr renadmeKa lrlea vrei eerWhn ied into.Ak Sie ieentbar zmnesuma tim eneim sjeiwel kencöhesgpsfi elr,atemfeH ads hissecwcithe eid reueenbretSungpd nbnümreehe iwdr.

rW„i mentcöh ied wuetrnnogtarV in ied örrDef nietrihenagn und nfeofehr nsu asu idrsee roFm red ntirogniOaas nie ipoevists iglaSn rüf die zgnea Ge“dneg eeuätrlrt Jnegrü ,utofrsB erherürshOtwfr in kiö,nDrc dsa neue .zpneotK

cAhu erd eDndinseRdpe-tKustBl odsNt-rO eiths aocptlwknusEteniilzng in red uenen Auifbevnnatlreegu.g rD„e KieRrn-rvseDOt sereAgbch hat snu berü evlie Jhera redrrvoeganh nrestut.tzüt ieD aestrk uegVtrnenz dre revi enehWr ahreibnnl ehrir ewjieleing Gdnemeeni nkan zdau rnhü,fe ssad rwi unzfüiktg nohc herm eeimlenhTr zu end neeiSpndktonae ürbengeß n“enök,n uertertlä neScprhier uaSsnen vno nuabeRa imt Hsinwei fua dei mngilaele ülngiekrfucä tzanednuesh.lepBlr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen