Wehr hat neuen Bus

Bei der Schlüsselübergabe: (v.l.) Wolfgang Mevs, Klaus-Dieter Schulz, Monika Obieray und Heino Kreutzfeldt.
Bei der Schlüsselübergabe: (v.l.) Wolfgang Mevs, Klaus-Dieter Schulz, Monika Obieray und Heino Kreutzfeldt.

Mannschaftstransportwagen für die Eutiner Feuerwehr wurde offiziell übergeben

shz.de von
16. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Ein nagelneuer Kleinbus für den Transport von Feuerwehrleuten, die ihn kurz MTW (Mannschaftstransportwagen) nennen, ergänzt die Fahrzeugflotte der Eutiner Wehr. Die offizielle Übergabe nahmen gestern Abend Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz und die Vorsitzende des Feuerwehr-Ausschusses, Monika Obieray, vor. Der im Oktober ausgelieferte Sprinter mit neun Plätzen ersetzt, wie Wehrführer Wolfgang Mevs sagte, einen Kleinbus, der 210  000 Kilometer gelaufen und sehr reparaturanfällig geworden war.

Zu den 50  000 Euro, die der neue Bus kostete, habe der Kreis 4000 Euro beigesteuert, berichtete der Bürgermeister. Der Zuschuss sei für die Nutzung des Fahrzeugs im Katastrophenschutz gewährt worden.

Gemeindewehrführer Heino Kreutzfeldt erinnerte daran, dass die Eutiner Wehr ihren ersten MTW 1971 bekommen habe. Anfangs seien durch gute Verbindungen zur Hubertushöhe gebrauchte Polizeibusse günstig gekauft worden.

Ein MTW dient, wie Mevs erläuterte, in erster Linie dazu, Einsatzkräfte zu transportieren. Er werde aber auch für die Jugendarbeit genutzt, und die drei Eutiner Wehren hülfen sich gegenseitig bei Bedarf mit MTW aus.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen