Wechsel in der Veterinärbehörde

Dr. Michael Görgen (links) übergibt die Leitung der Veterinärbehörde des Kreises Plön an seinen 49-jährigen Nachfolger Dr. Jan Sassen.
Dr. Michael Görgen (links) übergibt die Leitung der Veterinärbehörde des Kreises Plön an seinen 49-jährigen Nachfolger Dr. Jan Sassen.

Der Kreisveterinärdirektor Dr. Michael Görgen tritt nach 34 Jahren beim Kreis Plön in den Ruhestand / Nachfolger wird Dr. Jan Sassen

von
24. Juli 2018, 09:29 Uhr

34 Jahre lang hat sich Dr. Michael Görgen im Kreis Plön um die Sicherheit von Lebensmitteln und Tieren gekümmert, zuletzt als Leiter der Abteilung für Veterinär- und Lebensmittelaufsicht. „Mit Ablauf des 31. Juli tritt ein allseits geschätzter, fachkundiger Kollege in den Ruhestand. Den hat er sich redlich verdient und dennoch werden wir ihn vermissen“, lobt Landrätin Stephanie Ladwig Dr. Michael Görgen.

Sein ebenfalls hochqualifizierter Nachfolger, Dr. Jan Sassen, übernimmt zum August die Leitung der Behörde, die für die Bürger des Kreises Plön von hoher praktischer Relevanz ist.

Der amtstierärztliche Dienst des Kreises tritt häufig nur dann ins Licht der Öffentlichkeit, wenn Lebensmittelskandale, gefährliche Tierseuchen oder Tierquälereien festgestellt werden.
Die Lebensmittelkontrolleure und Tierärzte des Kreises Plön sorgen allerdings stets für das Wohl von Mensch und Tier im Kreis Plön durch eine systematische Lebensmittelüberwachung.

Dr. Michael Görgen hat in seinen vielen Dienstjahren für den Kreis Plön seit seiner tiermedizinischen Ausbildung eine klassische Laufbahn vom Angestellten, über den verbeamteten Amtstierarzt, den Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen, bis zum Leiter der Abteilung Veterinär- und Lebensmittelaufsicht absolviert. Die gewissenhafte Aufsicht über den Tierbestand und die Lebensmittelindustrie zeichneten ihn aus. Besonders bei Seuchenausbrüchen wie zuletzt der Vogelgrippe war auf Dr. Michael Görgen und sein Team Verlass. Für die europaweit drohende Afrikanische Schweinepest hat der Kreis bereits umfangreiche Vorbereitungen in Zusammenarbeit mit weiteren Institutionen getroffen.

Dr. Jan Sassen übernimmt somit eine gut aufgestellte Abteilung. Mit seinen 16 Jahren als Sanitätsoffizier bei der Bundeswehr und mehreren Auslandseinsätzen bringt der neue Veterinärabteilungsleiter weltweite Erfahrung mit. Zuletzt war der 49-Jährige 14 Jahre lang beim Veterinäramt im Kreis Segeberg tätig.

Der amtstierärztliche Dienst ist geprägt von den Anforderungen einer modernen Gesellschaft an Nahrungs- und Genussmitteln. Besonders für die Landwirtschaft hat er eine erhebliche Bedeutung. Beim Tierschutz muss die Arbeit der Amtstierärzte zudem den ethischen Anforderungen unserer Zeit und den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen.

Diese spezielle tierärztliche Tätigkeit ist dem Schutz des Verbrauchers
vor gesundheitlichen Schäden durch Lebensmittel oder ansteckenden Tierkrankheiten ebenso verpflichtet wie dem Schutz der Gesellschaft vor marktwirtschaftlichen Schaden durch Tierseuchen. In der Kreisverwaltung Plön arbeiten fünf Tierärzte und drei Lebensmittelkontrolleure. In der Abteilung Veterinär- und Lebensmittelaufsicht sind insgesamt 10 Personen beschäftigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen