Wechsel in der Bereitschaftsleitung des DRK Süsel

Robin Cyriacks  (re.) „erbt“ von Kay Cyriacks die Leitungsfunktion. Mit ihm freut sich Bereitschaftsleiterin Nicole Riedel.
1 von 2
Robin Cyriacks (re.) „erbt“ von Kay Cyriacks die Leitungsfunktion. Mit ihm freut sich Bereitschaftsleiterin Nicole Riedel.

shz.de von
22. August 2018, 11:39 Uhr

Die Mitglieder der DRK-Bereitschaft Süsel haben ihren neuen Leiter gewählt: Es ist Robin Cyriacks (24). Als hauptamtlicher Notfallsanitäter sei er sehr gut in der Lage, die wichtigen, ehrenamtlichen Aufgaben weiterzuführen, teilte das DRK mit.

Vorgänger als Bereitschaftsleiter war Kay Cyriacks. Vor kurzem erklärte er: „Jetzt ist es an der Zeit, die Verantwortung in jüngere Hände zu legen.“ Seine Meinung wird vor dem Hintergrund seines Einsatzes für die Versorgung von Menschen verständlich. 1984 kam er zur Bereitschaft Süsel. Aufgrund seines großen Engagements wurde er schon 1992 von den Kameraden als Bereitschaftsleiter gewählt. In den vergangenen 26 Jahren formte er eine Gruppe, die sich laut DRK Süsel „mit Sachverstand, aber auch mit Idealen zu einer der wirksamsten Einheiten weiterentwickelte“. Beleg dafür sei, dass bei Großschadensfällen im südlichen Kreis Ostholstein diese Bereitschaft die Führungsaufgaben innehatte. Cyriacks sei für diese Aufgabenstellung prädestiniert gewesen. Hauptberuflich verrichtet er als Notfallsanitäter die Aufgaben als Wachabteilungsleiter in der Rettungswache Neustadt. Er wird als „kompetent, ausgleichend, ruhig, aber auch umsichtig beschrieben. Im Ortsverein nahm er in seiner Funktion regelmäßig an den Vorstandssitzungen teil, wobei er die Weiterentwicklung „seiner“ Bereitschaft stets im Auge hatte. Ein Mitglied sagte über ihn: „Besonders hervorzuheben ist sein ständiges Bemühen, alle Aufgaben gerecht zu verteilen, so dass möglichst jeder zufrieden ist. Deshalb gibt es für diesen Dienst bei uns immer eine große Motivation.“ Nun „erbt“ einer seiner Söhne die Leitungsfunktion. „Da er durch Kay Cyriacks geprägt ist, wird er sicherlich die Bereitschaft Süsel erfolgreich fortführen“, sagt Matthias Isecke-Vogelsang, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Süsel.

Die Gruppe in Süsel besteht aus mehr als 30 Mitgliedern. Die Bereitschaften unterstützen den Rettungsdienst, werden bei Großveranstaltungen zur Vorsorge oder Soforthilfe gebraucht und sind auch im Einsatz, wenn bei größeren Unglücken Menschenleben in Gefahr sind.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen