zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 15:48 Uhr

Weber-Sporthalle kein Notquartier mehr

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 25.Sep.2015 | 16:10 Uhr

Die Feldbetten sind bereits wieder abgeräumt: Die Sporthalle des Weber-Gymnasiums soll nicht mehr zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden. Das bestätigte das Landespolizeiamt in Kiel gestern dem OHA. Wörtlich hieß es dazu: „Diese Maßnahme ist einer Entscheidung im Rahmen der sehr dynamischen Entwicklung geschuldet.“

Vor zwei Wochen hatte die Landespolizei in Absprache mit Stadt und Schule über Nacht die Sporthalle als Notquartier für 200 Flüchtlinge hergerichtet, eine anfangs für sicher gehaltene Belegung blieb dann aber aus, da im Land weitere Aufnahmekapazitäten geschaffen wurden. Jetzt steht die Halle wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen