Eutin : Weber-Schüler starten Klima-Projekt

Die Klasse 11a der Weber-Schule trägt mit der Pflanzung zum Klimaschutz bei.
1 von 2
Die Klasse 11a der Weber-Schule trägt mit der Pflanzung zum Klimaschutz bei.

Gymnasiasten der Carl-Maria-von-Weber-Schule suchen für „100 Bäume für die Umwelt“ weitere Mitstreiter

Avatar_shz von
02. Oktober 2019, 12:59 Uhr

Eutin | Sie demonstrieren nicht nur freitags fürs Klima, sondern schreiten aktiv zur Tat: In Anlehnung an die Aktion „Einheitsbuddeln“ hat die Klasse 11a der Carl-Maria-von-Weber-Schule das Projekt „100 Bäume für die Umwelt“ ins Leben gerufen und am Mittwoch den ersten Baum auf dem Schulgelände an der Plöner Straße gepflanzt. „Wir haben uns gedacht, wir pflanzen nicht nur einen Baum für die Umwelt, sondern gleich 100 Bäume über einen etwas längeren Zeitraum“, sagte Klassenlehrer Marco Kontschak. Das Geld für die Säulenblutbuche – rund 250 Euro – haben die Schüler durch Spenden zusammengesammelt.

Klassenlehrer Marco Kontschak.
Alexander Steenbeck
Klassenlehrer Marco Kontschak.
 

Doch bei einem Baum soll es nicht bleiben: Ziel des Projekts sei es, „etwas für den Klimaschutz zu tun und gleichzeitig Eutin und Umgebung etwas grüner zu machen“, so Kontschak. Dafür sollen bis zum 1. Dezember mindestens 100 Bäume gepflanzt werden. Weil für die nicht genügend Platz auf dem Schulgelände ist, hatten die Schüler die Idee, um Nachahmer zu werben. „Wir verlagern das in die Familien und wollen auch interessierte Eutiner ansprechen“, sagte Kontschak.

Dem Ziel, 100 Bäume zu pflanzen, sind die Schüler schon ein Stück näher gekommen – neben der eigenen Buche sind im Zuge des Aufrufs bereits drei weitere Bäume gepflanzt worden, so Kontschak.

Wer sich ebenfalls am Projekt beteiligen möchte: Kontakt zum Projekt gibt es per E-Mail an die Adresse webergymnasium.11a@web.de.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen