Neue Ausstellung in Plön: : Wasser kommt in Bewegung

Avatar_shz von 20. Juni 2019, 12:52 Uhr

shz+ Logo
Karin Wandelt, Vorsitzende des Kunstvereins Schwimmhalle Schloss Plön, und Kurator Dieter Pape präsentieren im Kulturforum 90 groß- und kleinformatige Werke des Künstlers Jochen Hein. „Kochende See“ heißt das größte Gemälde in Acryl auf Holz, das Hein eigens für Plön fertiggestellt hat.  Orly Röhlk
Karin Wandelt, Vorsitzende des Kunstvereins Schwimmhalle Schloss Plön, und Kurator Dieter Pape präsentieren im Kulturforum 90 groß- und kleinformatige Werke des Künstlers Jochen Hein. „Kochende See“ heißt das größte Gemälde in Acryl auf Holz, das Hein eigens für Plön fertiggestellt hat.

Kunstverein eröffnet Sonntag seine 49. Sommerausstellung mit Werken vom Nichtschwimmer Jochen Hein.

Plön | Naturerlebnisse schon in frühester Jugend inspirierten Jochen Hein. Die Bewegung des Wassers an der Nordsee oder auch der Schlosspark in seinem Geburtsort Husum fanden Eingang in zahlreiche seiner Werke. 90 groß- und kleinformatige Bilder des Künstlers in Acryl auf unterschiedlichen Untergründen wie Holz oder Baumwolle zeigen Karin Wandelt, Vorsitzende...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen