Wasser gegen Hitze: „Eutiner, gießt uns nach!“

baum gießen1

shz.de von
19. Juli 2018, 12:53 Uhr

Vielerorts rufen Städte und Gemeinden ihre Bürger auf, den Pflanzen und Bäumen vor ihrer Tür ein paar Liter Wasser zu gönnen, damit sie die Trockenheit überstehen. In Eutin war es gestern eine Spontan-Aktion, die Sandra Dankert (v. li.) mit Eutinern in der Stolbergstraße ins Leben rief. Mit dabei waren Dr. Dietrich Fey, der bereits seit Juni die drei jungen Rotdornbäume vor seiner Haustür gießt, Jens-Uwe Winsel, ebenfalls Anwohner der Stolbergstraße, Holger Pulvermann vom Stadtcafé am Markt und Küster Detlef Kähler. „Die Bäume sind lebenswichtig für uns und bieten vielen Tieren Lebensraum. Wir möchten die Eutiner aufrufen, es uns nachzumachen und vor ihrer Tür der Natur durch die Trockenheit zu helfen“, sagte Sandra Dankert. 30 bis 40 Liter helfen den jungen Bäumen, 60 bis 80 Liter brauchen die großen, weiß Dankert. „Einmal pro Woche wäre schon toll.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen