zur Navigation springen

„Was macht der Förster da eigentlich?“ – eine Führung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2017 | 13:17 Uhr

Wie werden aus Bäumen Eisstile oder Möbel? Seit knapp einem Jahr gibt es den waldpädagogischen Lehrpfad am Wegedreieck im Seescharwald direkt hinter der Bebensundbrücke. Neben der Eisstil- und Möbelproduktion können Interessierte auf der Fläche auch mehr über heimische Baumarten, ihre Anpflanzung und ihren Holzertrag lernen. Angelegt wurde der Lehrpfad mit Erklärtafeln von Alexander Decius von der Försterei Wüstenfelde. „Viele kennen den Wald und beschäftigen sich mit der Natur, aber wir nutzen den Wald auch für die Holzproduktion, und wenn das dann auf der eigenen Joggingstrecke passiert, wird es oft eher kritisch gesehen“, sagte der Förster.

In der aktuellen Aktionswoche „Wald“ der schleswig-holsteinischen Landesforsten führt Decius nächsten Donnerstag, 11. Mai, ab 16 Uhr ab dem Treffpunkt Waldeck durch den Seescharwald bis zum Lehrpfad, zeigt verschiedene Waldbilder, spricht über die Holzproduktion, die Holzernte und was aus welchen Baumarten hergestellt werden kann. „Unsere Forstwirtschaft ist multifunktional. Wir machen Holzproduktion, Naturschutz und Erholung auf einer Fläche“, sagt Decius. Entsprechend vielfältig sei seine Arbeit als Förster. „Ich arbeite in jeder Altersspanne des Waldes, habe viel in der Erstaufforstung zu tun, im jungen Bestand aber auch im 140 bis 200 Jahre alten Bestand. Ich sehe, wie sich der Wald entwickelt“, sagte Alexander Decius. An dem Blick dafür will er Interessierte teilhaben lassen und lädt auf den kostenlosen Spaziergang am 11. Mai ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen