zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. November 2017 | 04:29 Uhr

„Was bedeutet Freiheit für Sie?“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Umfrage zeigt, wie selbstverständlich Deutsche mit dem Privileg umgehen

shz.de von
erstellt am 11.Mai.2017 | 00:04 Uhr

Frei zu sein ist für Deutsche oft selbstverständlich – dabei ist es ein hohes Gut. Gia Abdullah, unser syrischer Praktikant, ist sich dessen bewusst, weil er es schon anders erlebte: „In Deutschland fühle ich mich frei. Freiheit ist ein wichtiges Grundrecht, das wir immer behalten müssen, um Frieden zu haben.“ Er wollte wissen, was die Deutschen sagen und hörte sich gestern gemeinsam mit OHA-Redakteurin Constanze Emde auf dem Eutiner Wochenmarkt um.

Anja Kreutzfeld (47) aus Plön: „Meinungsfreiheit ist mir sehr wichtig. Das gehört zu unseren demokratischen Grundsätzen. Mir ist wichtig, sagen zu können, was ich denke, ohne dafür eingesperrt zu werden.“ Auch was Reisefreiheit bedeute, habe sie jüngst bei einer New-York-Reise gemerkt. „Man muss sich die Freiheit, die wir in Deutschland haben, wirklich immer wieder bewusst machen. Das ist ein Privileg“, sagt die Plönerin.

Walter Ketelhohn (77) aus Eutin: „Freiheit ist für mich so, wie wir leben. Wir können alles sagen, wir können reisen, wohin wir wollen. Das geht nicht in jedem Land.“

Marc Hoese (47) aus Ludwigsburg: „Freiheit bedeutet für mich, sich auch frei zu fühlen, sich selbst verwirklichen zu können, selbst zu entscheiden, was man tut. Alles natürlich im gesetzlichen Rahmen und passend zu den Verpflichtungen, die man in der Familie oder im Beruf hat. Aber frei zu sein in seiner Meinung ist sehr viel wert.“

Rebecca Krause (23) aus Lensahn: „Das ist eine wirklich gute Frage, darüber macht man sich viel zu selten Gedanken. Für mich heißt Freiheit, frei wählen zu können, was ich mache; auch politisch wählen zu können, meine Meinung sagen zu können, meinen Wohnort zu wechseln ohne um Erlaubnis zu fragen. Einfach entscheiden zu können, was ich machen möchte. Das sollte man sich wirklich öfter bewusst machen.“

Amin Hamdou (51) aus Ratekau: „Freiheit ist, ohne Angst die Meinung sagen zu können und ohne Krieg in Sicherheit zu leben. Hier in Deutschland können wir im gesetzlichen Rahmen machen, was wir wollen.“ Hamdou ist in Syrien geboren und lebt seit mehr als 30 Jahren mit seiner Familie in Deutschland.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen