zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 02:03 Uhr

Warum in der Ferne suchen?

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Immer wieder erleben ich, wie wahr doch Sprichwörter sind. „Warum in der Ferne suchen. Das Gute liegt doch so nah“ ist so ein Beispiel. Ich denke dabei an eine ausgiebige, aber erfolglose Tour durch Baumärkte und Küchenstudios in Kiel und Lübeck vor vielen Jahren. Ein kleiner Eutiner Laden hatte die gesuchte Spüle.

An diese alte Geschichte musste ich neulich zuerst denken, als das Sprichwort wieder „zuschlug“. In Afghanistan hatte ich in einem Laden in einem Bundeswehrcamp ein Lippenbalsam
gekauft, das mich schier
begeisterte. Es war Produkt einer US-Firma, die in Deutschland durchaus bekannt ist, deren Balsam ich aber in hiesigen Regalen noch nicht wahrgenommen hatte.

„Die gibt es bei uns in den XY-Drogerien“, sagte unsere in solchen Dingen sehr bewanderte Schwiegertochter. Darauf folgte eine intensive Tour durch Drogeriemärkte – in München. Allerdings hatten weder die XY-Läden, noch andere Geschäfte dieses begehrte Balsam im Sortiment.

Es kam, wie es kommen musste: Vor ein paar Tagen „springt“ meine Frau schnell in einen Eutiner Drogeriemarkt – und entdeckt zufällig die begehrten Tuben. Warum hatten wir dort nur nie ernsthaft gesucht?

Das nächste Mal will ich das Sprichwort früher beherzigen. Aber welcher Spruch passt, wenn die Suche in der Nähe einmal nicht funktioniert? Wie zum Beispiel bei der traumhaft guten Seife, die unsere Schwiegertochter aus den USA mitgebracht hat?

Achim Krauskopf

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 12:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen