Wanderrudern in Friedrichstadt

Eutiner Ruderinnen genossen den Klein-Amsterdam-Charme von Friedrichstadt.
Eutiner Ruderinnen genossen den Klein-Amsterdam-Charme von Friedrichstadt.

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
24. Juli 2014, 14:23 Uhr

Neun Germania-Ruderinnen genossen jetzt die erste Frauen-Wanderfahrt des Jahres auf der Treene bei Friedrichstadt. Organisatorin Antje Stender hatte die Gruppe als bunte Mischung aus Ruder-Neulingen und Erfahrenen zusammengesetzt. Bei der Friedrichstädter Rudergesellschaft mieteten die Eutiner zwei Doppelvierer an. Die Ruderinnen um Antje Stender – Ulrike Plötz, Heidi Schmidt, Heidi Behrens, Cornelia Skowronnek, Solveig Dudy, Ulrike Hansen-Maurer, Silke Wriedt, Katja Schewe und Vera Hennig – waren nach zwei Tagen und 45 zurück gelegten Kilometern begeistert. Zum einen vom Klein-Amsterdam-Charme von Friedrichstadt. Zum anderen sei die Treene ein Traumrevier, die zwei Tage auf dem Fluss wie eine Naturmeditation.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen