zur Navigation springen

Wandel-Tanz „Cross the Line“ erfolgreich – Karten ausverkauft

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2017 | 15:22 Uhr

Ob klagend oder kraftvoll sprühend, die Kompositionen von Zeki Evyapan kamen bei der Vorstellung „Cross the Line“ am Dienstagabend im Schloss an. Mit seiner Musik erreichte der Komponist selbst jene, die üblicherweise andere Musik bevorzugen. Mit Duetten, Preludes und Klageliedern unterhielt der Eutiner Pianist die Gäste der Vorstellung.

An diesem Abend aber weniger als „Solist“, vielmehr führte der Musiker eine Gruppe Tänzer durch seine Stücke. Die geübten Laien um die Eutiner Tanzpädagogin Ulrike Pfeiffer hatten sich vorgenommen, die Musik darzustellen. Das taten sie mit Lust und überzeugendem Ausdruck, wie es hieß.

Das Konzept, das die Initiatorin Petra Marcolin, Leiterin der Kreismusikschule Ostholstein, mit Pfeiffer und Evyapan erdacht hatte, beließ es nicht bei den Möglichkeiten, die Künstler ohnehin haben. Die Tänzer nahmen die Räume des Eutiner Schlosses an dem Abend ein wenig für sich ein. Das Publikum nahmen sie dabei gleich mit. Auf dem Weg zum Vortragssaal drängten Tänzer aus den Fensternischen heraus in die Bewegung. Accessoires wie Fächer, Spielkarten und -tische wurden betont eingesetzt.

Die Organisatoren waren zufrieden. „Es ist fantastisch gelaufen. Es war ausverkauft“, sagte Marcolin. „Wir haben vor, es im nächsten Jahr zu wiederholen.“ Schlosschefin Brigitta Herrmann hatte die knapp 80 Gäste begrüßt, durch das Programm dann Marcolin geführt. Auch Pfeiffer war zufrieden. Ihre Aufgabe habe sie erfüllt, sagte die Pädagogin. Eine Zuhörerin habe ihr berichtet, mit Hilfe des Tanzes Zugang zu der für sie ungewohnten Musik Evyapans gefunden zu haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen