zur Navigation springen

Voß-Schule: Eine Ausstellung zur 450-Jahr-Feier

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 11.Mai.2016 | 14:21 Uhr

Es ist ein weiterer Baustein der 450-Feier der Johann-Heinrich-Voß-Schule: Heute wird um 13.15 Uhr die Ausstellung „Brückenschläge – 450 Jahre Johann-Heinrich-Voß-Schule“ im 2. Stock des Eutiner Gymnasiums (Bismarckstraße 14) eröffnet. Gezeigt wird nicht nur der Weg der Schule durch die vergangenen fünf Jahrhunderte, sondern die Ausstellung sucht auch nach Brücken in die Stadtgeschichte Eutins. Dabei gibt es Schlaglichter auf ehemalige Schulleiter, aber auch auf den Dichter und Homer-Übersetzer Johann-Heinrich Voß, ehemalige namhafte Voß-Schüler und auf 1974, als die Schule Drehort für den Tatort „Reifezeugnis“ mit Nastassja Kinski war. Eine weitere Brücke stellen die Erinnerungen von ehemaligen Voß-Schülern aus unterschiedlichen Jahrzehnten dar. Zusammengestellt hat die Chronik der Schule die Klasse E0c, deren Schüler Jonas und Jonah (Foto) gestern noch letzte Hand an die Schautafeln legten. Begleitet wurden die etwa 30 Schüler bei ihrer Spurensuche in den vergangenen drei Monaten von ihrer Kunstlehrerin Katarina Neumann und ihrer Klassenlehrerin Kerstin Manns. Die Chronik richtet sich nicht nur Mitschüler und Lehrer, sondern auch an Ehemalige und interessierte Ostholsteiner.

Die Ausstellung ist bis zum 3. Juni immer dienstags 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 15.15 bis 17 Uhr und nach Anmeldung im Sekretariat der Schule unter der Telefonnummer 04521/79460 zu sehen.


























zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen