zur Navigation springen

Vortrag von Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif in Eutin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 23.Sep.2013 | 00:36 Uhr

Der renommierte Klimawissenschaftler, Meteorologe und Ozeanograph Prof. Dr. Mojib Latif kommt am Mittwoch, 25. September, für einen Vortag nach Eutin. Beginn ist um 19 Uhr in der St. Michaelis-Gemeinde. Anschließend soll Latif für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Die starken Regenfälle im Mai und Juni dieses Jahres und ihre Folgen mit Hochwasser, Deichbrüchen und massiven Überschwemmungen haben die Frage nach der Realität des Klimawandels auch in Deutschland wieder neu ins Gespräch gebracht. Geht es nur um eine Laune der Natur oder steckt doch mehr hinter diesen Wetterextremen? In welchem Verhältnis stehen Wetter und Klima? Wie sieht es mit anderen Wetterextremen aus? Hochwasser – Zeichen für den Klimawandel? Was kann man wissenschaftlich gesichert über zukünftige Entwicklungen sagen, wohin steuern wir global betrachtet und welche Strategien gibt es, der zunehmenden Erderwärmung entgegenzusteuern? Was könnte besonders effektiv sein? Fragen wie diese will Latif in seinem Vortrag aufgreifen.

Professor Dr. Mojib Latif hat 1983 sein Diplom in Meteorologie erworben, ist 1987 zum Doktor der Ozeanographie promoviert und zwei Jahre später in diesem Fach habilitiert worden. Seit zehn Jahren ist er Professor am Institut für Meereskunde in Kiel, seit 2012 am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Geomar. Für seine Forschungen hat der in Hamburg geborene und aufgewachsene Latif seit 1990 an mehreren Instituten in den USA und in Australien gearbeitet. Er ist unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen