zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 06:36 Uhr

Vorlesetag mit Märchenlektüre

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 13:55 Uhr

Der dritte Freitag im November ist Vorlesetag – dieser Termin steht auf Initiative der Stiftung Lesen seit 2004 fett in Kalendern von Politikern, aber auch von Privatleuten. Sie übernehmen diesmal am 21. November landauf, landab die Aufgabe, in Schulen, Kindergärten oder anderen öffentlichen Einrichtungen Kindern Geschichten vorzulesen. Auch die Kreisbibliothek Eutin beteiligt sich an der Aktion: Ihre Mitarbeiterin Daniela Braun liest am kommenden Freitag ab 16 Uhr sogenannte Zehn-Minuten-Märchen für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren vor.

Die Volkshochschule Eutin bietet am 26. November einen Kursus an, in dem weihnachtliche Dekorationen hergestellt werden. Gearbeitet wird mit verschiedenem Bindegrün, unterschiedlichen Dekorationsmaterialien und Schleifenbändern. Der Kursus findet von 18 bis 22 Uhr im VHS-Gebäude statt, Anmeldungen: Tel. 04521/849879 oder unter www.vhs@eutin.de


In der Ahornstraße finden hinter der Abzweigung zum Ebereschenweg Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn und dem Gehweg statt. Dafür ist diese Teilbereich für den Verkehr voll gesperrt, nach Mitteilung der Stadtverwaltung ist dies bis zum 28. November vorgesehen.

„Zeitspender“ treffen sich



Martin Broziat, Leiter des DRK- Pflegezentrums und Vorstand des DRK-Kreisverbandes, hat für Sonntag, 30. November, die „Zeitspender“ des Hauses zu einem Sonntagsbrunch eingeladen. Das Treffen beginnt um 17 Uhr und soll dem Erfahrungsaustausch dienen. Ehrenamtliche Zeitspender lesen Heimbewohnern vor, begleiten Ausfahrten, gestalten Gruppenstunden oder gehen auf Festen helfend zur Hand. Wer sich über dieses Ehrenamt informieren möchte, ist bei dem Treffen willkommen. Um Anmeldung wird gebeten bei Cornelia Jung unter Tel. 04521/8003610.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen