zur Navigation springen

Vorlagen aus dem Netz – noch Beratungsbedarf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Bürger, die sich über Tagesordnungspunkte von Ausschusssitzungen informieren wollen, haben es in Malente nicht leicht. Anders als beispielsweise in Eutin stehen die Verwaltungsvorlagen nicht im Internet. Die Einrichtung eines Ratsinformationssystems wurde bereits einmal aus Kostengründen zurückgestellt. Nun beschäftigt sich der Hauptausschuss erneut mit dem Thema. Fachdienstleiter Dr. Stefan Grützmacher bezifferte die Anschaffungskosten auf 13 000 Euro, die laufenden Kosten auf 1700 Euro jährlich. Bei der nächsten Sitzung soll ein Verwaltungsmitarbeiter einer anderen Kommune über die Erfahrungen mit dem Ratsinformationssystem berichten.

Dabei sollen auch die technischen Voraussetzungen geklärt werden. Denn SPD-Fraktionschef Jürgen Redepenning wies darauf hin, dass in manchen Teilen der Gemeinde der Internet-Empfang so schwach sei, dass ein Ratsinformationssystem womöglich gar nicht genutzt werden könnte.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2014 | 17:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen