zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 06:14 Uhr

Vorhang auf zum Leben im Kloster

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die neue Spielzeit in Süsel startet Mitte Oktober

von
erstellt am 09.Sep.2015 | 18:37 Uhr

In der Kulturscheune startet Mitte Oktober das neue Programm: Die Niederdeutsche Bühne (NDB) Süsel führt die Komödie „Lust un Leev in’t Kloster“ als Neuinszenierung auf, ein Stück von Florian Battermann, das Anne Vehres ins Niederdeutsche übersetzt hat.

Es ist zugleich Start des Abo-Programmes der Süseler Theaterleute. Alle bisherigen Abonnenten haben die Möglichkeit, ihre Karten auf die neue Spielzeit zu übertragen. Es stehen in den beiden großen Abo-Programmen gelb und blau mit je sieben Vorstellungen noch einige freie Plätze zur Verfügung, die interessierte Theaterbesucher erwerben können.

Bei „Lust un Leev in’t Kloster“ führt Anne Vehres auch Regie. Es spielen Fritz Vehres, Volker Paulsen, Roman Röpstorff, Silke Bock, Jörn Hilbrecht und Junker Krause.

Ende Oktober folgt ein Gastspiel der NDB Wismar mit der Komödie „Denk di doch wat anners ut“. Ab Ende November gibt es in der Advents- und Vorweihnachtszeit wieder den beliebten „Adventskaffee“ im Süseler Theater. In diesem Jahr spielen „De lütten Plattsnackern“ den Klassiker „Momo“, das Märchen von Michael Ende.

Von Februar bis April 2016 bietet die Kulturscheune weitere Abo-Vorstellungen, darunter Gastspiele der Niederdeutschen Bühnen Kiel mit „Wat den een sien Uul“, Preetz mit „Vun baben daal“, Ahrensburg mit „Opa is de beste Oma“, Lübeck mit „Hartlich willkamen“, der Elmshorner Speeldeel mit „Een Mann mit Charakter“ und der NDB Neumünster mit „Jümmer diskret“. Im März 2016 wird die NDB Süsel ihre zweite Inszenierung der Spielzeit mit einer Komödie von Marc Camoletti „Boeing – Boeing“ unter der Regie von Ursel Wolgast aufführen.

Wie gewohnt gibt es verschiedene Angebote im Rahmen des „Theaters am Donnerstag“ mit einem bunten Programm, darunter die Comedians Emmi & Herr Willnowsky, Wiehnachen an de Küst mit „Timmerhorst“ und Heiner Evers und das Theater Combinale mit „Wunderübung“.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Sylvia Bliemeister (Telefon 04524/1379, dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 18 Uhr nur telefonisch), an der Theaterkasse donnerstags von 17 bis 18 Uhr im Foyer der Kulturscheune sowie bei der Eutin GmbH (Telefon 04521/ 709734).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen