Vorbildfunktion in Süsel: Erster Defibrillator im Seepark

Präsentieren stolz den neuen Defibrillator (von rechts): Licz Heidecke/ Ausbilderin Kreisverband DRK Ostholstein, Christian Rumpel, Matthias Isecke-Vogelsang
Präsentieren stolz den neuen Defibrillator (von rechts): Licz Heidecke/ Ausbilderin Kreisverband DRK Ostholstein, Christian Rumpel, Matthias Isecke-Vogelsang

shz.de von
20. März 2017, 17:33 Uhr

Pünktlich vor Saisonbeginn arbeitete der Seepark Süsel gemeinsam mit dem DRK-Ortsverein Süsel, um die Mitarbeiter fit für den Defibrillator und in der Ersten Hilfe zu machen. Christian Rumpel, Geschäftsführer des Seeparks, erklärt: „Am 1. Mai startet bei uns wieder die Wasserski- und Wakeboard-Saison. Dann erwarten wir wie immer ganz viele Besucher von nah und fern. Die Unfallzahlen auf dem Wasser sind gering; dennoch ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter für Notfälle gerüstet sind.“

Die Ausbildung übernahm deshalb der Kreisverband Ostholstein des Deutschen Roten Kreuzes. Er wurde dabei von der Bereitschaft des DRK Ortsvereins Süsel unterstützt. Unter anderem wurde das sachgemäße Abnahmen von Motorradhelmen bei Verletzten oder das Bergen von Personen aus dem Ausbildungsfahrzeug des DRK geübt.

Schließlich erfolgte auch die Einweisung in einen Defibrillator. Ein solches Gerät kann dann sinnvoller Weise eingesetzt werden, wenn es bei Verletzten zu Herzrhythmusstörungen kommt. Das Gerät wird sichtbar im Eingangsbereich der Wasserskianlage installiert. „Dies ist“, sagt der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Matthias Isecke-Vogelsang, „für Süsel eine Vorbildfunktion, denn es ist das erste öffentliche Gerät dieser Art in unserem Ort. Andere Defibrillatoren sind erst für später vorgesehen, weil sie relativ teuer sind.“

Die Anschaffungskosten übernahm die Seepark Süsel GmbH, die Ausbildungskosten übernahm der Lieferant des Geräts (AED Partner / Neustadt). Christian Rumpel: „Nun warten wir nur noch auf gute Wetterbedingungen. Wenn unsere jungen Mitarbeiter auch noch ihre Erste-Hilfe-Bescheinigung für den Führerscheinerwerb vorlegen können, ist das ein weiterer guter Effekt.“



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen