Eutin : Vorbereitung für Wahl und Entscheid

Edeltraut Magiera macht die Briefwahlunterlagen in Eutin fertig  –  seit 21  Jahren.
1 von 2
Edeltraut Magiera macht die Briefwahlunterlagen in Eutin fertig – seit 21 Jahren.

Per Briefwahl können Eutiner und Süseler schon vor dem 26. Mai abstimmen

Avatar_shz von
24. April 2019, 08:18 Uhr

Eutin | Die ersten Wahlplakate zur Europawahl hängen, die Flyer für die beiden Bürgerentscheide zur Schulentwicklung Eutins sind gedruckt – und im Ordnungsamt der Stadt laufen die Vorbereitungen für die Wahlen auf Hochtouren.

41 Parteien sind in Deutschland zur Europawahl zugelassen

In Eutin gibt es laut Stadtsprecherin Kerstin Stein-Schmidt für die Europawahl 14.013 Wahlberechtigte, in Süsel 4167. Alle ab 18 Jahren dürfen aus den 40 Wahlvorschlägen die künftige Zusammensetzung des Europaparlaments wählen. 41 Parteien sind in Deutschland zur Europawahl zugelassen. 39 von ihnen treten bundesweit an, hinzu kommen die CSU in Bayern und die CDU, die in den anderen 15 Bundesländern kandidiert. Auf den Stimmzetteln stehen daher bundesweit 40 Wahlvorschläge.

Erstmals zwei Bürgerentscheide auf einmal in Eutin

Außerdem sind 14.618 Eutiner (Wahl ab 16 Jahre) erstmals aufgerufen für zwei Bürgerentscheide zu einem Thema abzustimmen (siehe Foto). Das Quorum liegt aktuell bei 2632 Stimmen. Das heißt, wenn mindestens 2632 Wähler bei beiden Bürgerentscheiden gestimmt haben, wird mit der Stichfrage entschieden, welcher Bürgerentscheid umgesetzt werden soll (siehe Abstimmungszettel). Die Mitglieder der Bürgerinitiative „Vernunft macht Schule“ wollen einen großen Schulcampus von Grund- und Gemeinschaftsschule auf dem Gelände des Kleinen Sees (Bürgerentscheid 1). CDU, Grüne und FDP stehen für getrennte Orte für verschiedene Schulsysteme: Die Grundschule soll am See gebaut werden, die Gemeinschaftsschule an ihrem Standort Elisabethstraße modernisiert und samt neuer Sporthalle gebaut werden (Bürgerentscheid 2).

Briefwahlunterlagen liegen ab sofort bereit

Ab sofort können die Briefwahlunterlagen für die Europawahlen in der Stadt Eutin und in der Gemeinde Süsel sowie für die Bürgerentscheide in der Stadt Eutin am 26. Mai 2019 beantragt werden. Die Unterlagen sollen bis 5. Mai verschickt sein. Die Briefwahl kann persönlich oder mit Vollmacht im Briefwahlbüro oder schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) beantragt werden. Auch eine Beantragung über das Internet ist möglich (www.eutin. de). Das Briefwahlbüro befindet sich in der Albert-Mahlstedt-Straße 13 in Eutin und ist wie folgt geöffnet: montags - freitags 8.30 bis 12 Uhr; montags bis donnerstags außerdem 14 bis 15.30 Uhr. Briefwahlunterlagen für die Europawahl können bis einschließlich 24. Mai, 18 Uhr, beantragt werden. Die Briefwahlunterlagen für die Bürgerentscheide der Stadt Eutin können bis einschließlich 24. Mai, 12 Uhr, beantragt werden. Das Briefwahlbüro ist unter Tel. 04521/ 793216 oder per E-Mail: e.ma giera@eutin.de erreichbar. Süseler können die Wahlunterlagen auch im Rathaus Süsel, An der Bäderstraße 64, abholen oder dort ihre Stimme abgeben. Die Mitarbeiterin ist unter Tel. 04521/793227 oder per E-Mail s.kirscht@eutin.de sowie montags 14 bis 18 Uhr, dienstags/donnerstags 8.30 bis 12 Uhr sowie 14 bis 15.30 Uhr, freitags 8.30 bis 12 Uhr erreichbar.
 


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen