Vor 25 Jahren

shz.de von
29. Juni 2018, 11:48 Uhr

Brustbeutel mit Reisetipps und jeweils zwei Kondomen hat das Kieler Gesundheitsministerium gepackt – für „viele neue und unbeschwerte Kontaktmöglichkeiten“ in den Ferien, so Gesundheitsministerin Heide Moser. „Wir möchten besonders die Ferienzeit nutzen, um die schon manchmal in Vergessenheit geratene Krankheit Aids ins Bewusstsein zu rufen“, begründete Moser die Aktion.Verteilt werden in dieser Aktion sowie in einer zweiten im Herbst jeweils 5000 Brustbeutel zum Preis von rund zwei Mark.


In Schleswig Holstein ist die Zahl der „untergetauchten“ Asylbewerber „nach wie vor hoch“. Innenminister Prof. Bull (SPD) teilte in Kiel mit, dass der Verbleib von rund 670 Asylbewerbern nach der Ankunft in den Aufnahmeeinrichtungen des Landes nicht mehr zu ermitteln sei. Es spreche aber eine „hohe Wahrscheinlichkeit“ für die Annahme, dass sie zwar unkontrolliert, aber freiwillig wieder ausgereist sind.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen