Vor 25 Jahren

von
06. Januar 2018, 19:06 Uhr

Der mutmaßliche fünffache Mörder von Tankenrade wurde bei einer Verkehrskontrolle in der südlichen Türkei festgenommen. Er soll gestanden haben, seine ehemalige Freundin, deren Eltern (80 und 81 Jahre) sowie eine Freundin der Familie und deren zehnjährige Tochter getötet zu haben. Die Tat sei in einem Streit nach einer Beleidigung und in alkoholisiertem Zustand geschehen, schildert der Mann. Wird er in der Türkei vor Gericht gestellt, droht ihm die Todesstrafe.

Mit Jahresbeginn soll in Ostholstein die Sammlung von Wertstoffen mit dem „Grünen Punt“ in gelben Säcken erfolgen – aber bei der Verteilung dieser Säcke hat es Pannen gegeben. Etwa 10000 Haushalte, vorallem in Eutin, Malemteund Bad Schwartau haben noch keine Säcke bekommen, beim Zweckverband Ostholstein erstickt eine uraubsgeschwächte Mannschaft in einer Flut von Anrufen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen